Visuell bedingte Lernschwierigkeiten – Ein Überblick

Visuell bedingte Lernschwierigkeiten – Ein Überblick

Die meisten visuellen Störungen haben einen starken Einfluss auf die Lernfähigkeit, die Lesefähigkeit und die Ausdauer/Konzentrationsfähigkeit für Tätigkeiten in der Nähe.

 

Visuelle Störungen können in folgenden Bereichen auftreten

  • Augenbewegungsfähigkeiten – Die Fähigkeit die Augen präzise und genau bewegen zu können. Z.B. um beim Lesen die Augen von Wort zu Wort und von Zeilenende zu Zeilenanfang springen zu lassen.
  • Augenzusammenspiel – Die synchronisierte Teamarbeit der beiden Augen.
  • Beidäugiges Sehen – Verschmelzung der Seheindrücke der beiden Augen im Gehirn zu einem Bild.
  • Fokussierung (Scharfstellung).
  • Auge-Hand-Koordination.
  • Visuelle Wahrnehmung – Visuelles Gedächtnis, visuelle Formenwahrnehmung und bildliches Vorstellungsvermögen.

 

Da Sehen und Lernen so eng miteinander verknüpft sind, kann eine visuelle Störung sehr leicht mit einer Lernstörung verwechselt werden. Bei Kindern mit visuellen Störungen wird deshalb leider häufig fälschlicherweise eine Lernschwäche, eine Aufmerksamkeitsstörung oder eine Legasthenie diagnostiziert.

Es gibt verschiedene Gründe für diese Fehldiagnosen. Z.B. haben Kinder mit visuell bedingten Lernproblemen häufig Schwierigkeiten sich mit Ausdauer zu konzentrieren, wenn sie ihre Augen auf die Nähe (z.B. beim Lesen) ausrichten müssen. Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit (ADS, ADHS) können sich ebenso nicht auf ihre Schulaufgaben konzentrieren, sie zeigen das gleiche Verhalten wie Kinder mit visuell bedingten Lernproblemen.

GLEICHES VERHALTEN – UNTERSCHIEDLICHE DIAGNOSE!

 

Mögliche Vorgehensweisen bei visuell bedingten Lernproblemen

Die Vorgehensweisen bei visuell bedingten Lernschwierigkeiten unterscheiden sich sehr stark von denen bei Aufmerksamkeitsdefizit (ADS, ADHS), Legasthenie oder Lernstörung. Bei visuell bedingten Lernschwierigkeiten verschreiben Funktionaloptometristen spezielle Entlastungsbrillen für Tätigkeiten in der Nähe. Zusätzlich führen Funktionaloptometristen bei Bedarf ein Visualtraining durch, um die wichtigen visuellen Funktionen zu verbessern.
Wenn Eltern bemerken, dass sich ihr Kind in der Schule erfolglos anstrengt, ist es an der Zeit eine umfassende funktionaloptometrische Untersuchung des visuellen Systems durchzuführen.

 

Zurück zu Wissenschaft & Wissen

© COVD.org